_______Geschichtsverein Pfullingen e.V.
*
Top

Menu
Home / Startseite Home / Startseite
sitemap sitemap
Aktuelles Programm Aktuelles Programm
GESCHICHTE GESCHICHTE
Stadtgeschichte Stadtgeschichte
Pfullinger Mühlen Pfullinger Mühlen
Geschichtl. Personen Geschichtl. Personen
Pfullinger Wappen Pfullinger Wappen
Die Sage zum Wappen Die Sage zum Wappen
Veröffentlichungen Veröffentlichungen
Letzte Veröffentl. Letzte Veröffentl.
Shop Shop
Satzung Satzung
Vorstand / Impressum Vorstand / Impressum
Kontakt Kontakt
Links Links
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Das Pfullinger Wappen

 

Das offizielle Pfullinger Wappen zeigt auf blauem Grund ein prall gefülltes weißes Federkissen und darüber ein liegendes Hirschgeweih, das Symbol der württembergischen Landesherren. Das Kissen (altdeutsch Pfuhl oder Pfulben) versinnbildlicht den Ortsnamen, der zurückgeht auf den sagenhaften alamannischen Stammesführer Phulo. Es handelt sich hier um ein sogenanntes „redendes” Wappen. Erstmals erscheint das Wappen 1501, einige Jahre nach dem Aussterben des Pfullinger Ortsadels, als Gemeindesiegel auf einer Urkunde des Pfullinger Frauenklosters. Bis dahin hatten die adligen Grundherren alle Rechtsgeschäfte bestätigt und besiegelt. Vom einstigen Ortsadel übernahm die Gemeinde die Farben des Wappens: blau, weiß und rot. Seit fast 500 Jahren schmückt dieses Wappen öffentliche Gebäude und bekräftigt als Amtssiegel wichtige Schriftstücke.

Die obere Abbildung zeigt das Wappen in der offiziellen, von der Stadt Pfullingen geführten Stilisierung. Die untere Abbildung zeigt das Wappen, wie es der Geschichtsverein Pfullingen als sein Markenzeichen führt, mit der württembergischen Hirschstange im (heraldisch korrekten) goldenen Schildhaupt.

neues Wappen
Offizelles Wappen der Stadt Pfullingen

webmaster_bottem

 ©2008-2017 webmaster: hermann_wick@email.de  www.hermannwick.de

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail